Heiße Ware

Folge Nr.55
Buch:Michael Baier
Regie:Stefan Bartmann
Erstausstrahlung:08.11.2005

Adelheid ist nach wie vor offiziell im Urlaub in Tunesien, doch eigentlich ist sie voll in die Ermittlungsarbeiten der “Mord Zwo” integriert. Auch Hauptkommissar Strobel hat das inzwischen eingesehen und versucht gar nicht mehr, sie nach Hause zu schicken – schließlich steht er ja in Konkurrenz zu “Mord Eins” und sähe ohne Adelheid ziemlich alt aus.

Als eine männliche Leiche auf einer Mülldeponie gefunden wird, machen sich also sowohl “Mord Eins” und “Mord Zwo” als auch Adelheid sofort an die Arbeit.

Während jedoch Strobel und Brinkmann, der Leiter der “Mord Eins”, noch im Dunkeln tappen, was die Identität des Toten angeht, ist Adelheid schon viel weiter. Sie findet heraus, dass es sich bei dem Toten um den DJ Werner handelt. Ein “Besuch” in dessen Wohnung offenbart ihn als Raubkopierer im großen Stil, zudem ist die Wohnung verwüstet. Werners Buchhaltung fördert zutage, dass die CDs eines bestimmten Künstlers fehlen, der sich X two X nennt Selbst Adelheid sitzt jetzt einer falschen Fährte auf – was äußerst selten passiert. Zusammen mit Strobel findet Adelheid X two X in einer Fußgängerzone, wo er Musik macht. Es gelingt ihm, Adelheid und Strobel von seiner Unschuld zu überzeugen Zwar habe er im Zorn über die Raubkopien die Wohnung verwüstet, mehr jedoch nicht. In diesem Moment taucht Brinkmann auf und verhaftet X two X vor Strobels Augen und der sich versteckenden Adelheid. Adelheid muss also eine andere Spur finden.

Schließlich hilft ihr eine Nachbarin von Werner weiter, die eine ganz bestimmte Schauspielerin aus einer Fernsehserie am Abend vor Werners Tod bei ihm gesehen haben will. Adelheid fährt zum Drehort dieser Serie. Dort gibt es eine turbulente und aufregende Szene, in der Adelheid den Fall lösen kann.