Burghart Klaußner

Burghart Klaußner (Quelle: Radio Bremen)

Burghart Klaußner (* 13. September 1949 in Berlin) ist ein deutscher Theater- und Filmschauspieler. Auf vielen Bühnen zu Hause, wurde er durch verschiedene Kinofilme und Fernsehserien bekannt.

Leben

1969 begann er ein Studium der Germanistik und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin, wechselte im selben Jahr an die Berliner Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel, um Schauspieler zu werden. Von 1970 bis 1972 arbeitete er an der Schaubühne am Halleschen Ufer. Er wurde danach vom Hamburger Schauspielhaus, dem Schiller-Theater und dem Maxim-Gorki-Theater in Berlin sowie Bühnen in Frankfurt am Main, Bochum und Zürich verpflichtet.

2005 wurde er für seine Nebenrolle in Die fetten Jahre sind vorbei mit dem deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Klaußner spielt darin einen zunächst skrupellosen Unternehmer, der sich jedoch auch von einer ganz anderen Seite zeigt. 2006 erhielt er beim Filmfestival von Locarno den Goldenen Leoparden als bester Darsteller für seine Rolle als Botschafter in dem Film Der Mann von der Botschaft.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Burghart Klaußner aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.