Eugen Möbius

Beruf

Eugen Möbius ist ein einfacher Streifenpolizist und der Ex-Mann von Adelheid. Nach einem Seitensprung hat Adelheid sich von ihrem untreuen Gatten scheiden lassen. Dieser weiß inzwischen, wie dumm sein Fehltritt war, und versucht nun, Adelheid mit seiner sehr eigenen Art zurückzugewinnen.
Damit hat er zwar nicht viel Erfolg, aber er bleibt Adelheids wichtigster Verbündeter im Kampf gegen das Verbrechen. Er steht ihr bei allen haarsträubenden Unternehmungen zur Seite, es sei denn Muddi hält ihn mit allerlei Handlangerarbeiten auf Trab. Natürlich hofft er, dass Adelheid ihm irgendwann seinen Fehltritt verzeiht und ihn wieder bei sich aufnimmt.

Familie

Eugen ist der Ex-Ehemann von Adelheid Möbius. Die Scheidung hatte Adelheid beantragt, da Eugen mit der Blonden von der Sitte auf einer Fortbildung in Bad Berensen fremdgegangen ist.
Seitdem versucht er, Adelheid zurückzugewinnen. Als Adelheid in Folge 61 per Kontaktanzeige einen neuen Mann sucht (in Wahrheit stammt die Anzeige von Adelheids Mutter) und daraufhin den Fahrlehrer Peschke kennenlernt, wird Eugen eifersüchtig. Er kümmert sich nun vermehrt um seine neue Begleitung im Streifenwagen, eine junge, hübsche Polizistin, und hat keine Zeit mehr, Adelheid zu chauffieren. Aber die hat ja ihren Fahrlehrer. Und Eugen beschattet sie in seiner Eifersucht natürlich.

Beziehungen

… zu Adelheid Möbius

… zu Rosa Müller-Graf-Kleditsch

… zu Dr. Dochnal

Mit Dr. Dochnal von der Pathologie ist Eugen per Du.