Tod in der Geisterbahn

Folge Nr.4
Buch:Michael Baier
Regie:Ulrich Stark
Erstausstrahlung:03.03.1994

Der Steuerberater Horst Pfeiffer ist während einer Geisterbahnfahrt auf dem Hamburger Dom erschossen worden. Es gibt keine Spuren, keine Zeugen und scheinbar auch kein Motiv. Strobel und seine Männer haben nicht die geringste Ahnung, wo sie mit den Nachforschungen anfangen sollen. Die Frau des Ermordeten bricht nach der Identifizierung der Leiche bei Hauptkommissar Strobel zusammen. Als Adelheid die Witwe nach Hause begleitet, hilft sie ihr beim Öffnen des Safes, und plötzlich wird aus der verzweifelten Frau Pfeiffer eine reiche, lebensfrohe Witwe. Adelheids Sensoren springen an. Mit ihrem Ex-Mann Eugen geht sie auf den Rummelplatz und macht einige interessante Entdeckungen, die von den Kollegen der Spurensuche übersehen wurden.

Eine junge Frau sucht Adelheid heimlich auf und bringt für Adelheids Tätersuche einige, nicht unerhebliche Informationen mit. Noch dazu taucht plötzlich ein Amateurvideofilm auf, auf dem angeblich der Mord zu sehen ist. Adelheid ist dem Mörder auf der Spur und begibt sich ein weiteres Mal in höchste Gefahr.