Kriminaltango

Folge Nr.19
Buch:Rochus Bassauer
Regie:Claus-Michael Rohne
Erstausstrahlung:17.11.1998

In der “Las-Vegas Bar” auf Hamburg-St. Pauli wird die Barpianistin mitten in einem Lied erschossen. Niemand hat den Täter gesehen. Auch nicht Lazlo Kiefer, der Besitzer der Bar.

Als Strobel erfährt, dass der eigentliche Hintermann von Kiefer jener Rob Havlitschek ist, den man den “Paten von St. Pauli” nennt, weiß er, dass der Fall auf normale Weise nicht lösbar ist. Da müsste man Undercover-Agenten einsetzen. Das findet Adelheid auch und bewirbt sich um die frei gewordene Stelle als Barpianistin, erhält sie sogar und lernt auf diese Weise Havlitschek persönlich kennen, der von ihr und ihrem Klavierspiel sehr angetan ist. Eugen, Adelheids geschiedener Mann, erfährt von dem Nebenjob seiner Exfrau und alarmiert Strobel, der durch eine übereilte Razzia ziemlich viel Verwirrung anrichtet.

Aber Adelheid gibt nicht auf. Als Havlitschek sie einlädt, in seiner Villa beim Empfang für seine italienischen Geschäftsfreunde Klavier zu spielen, sagt sie zu. Leider stellt Kiefer inzwischen durch ein Versehen von Strobel Adelheids wahre Identität fest, und Adelheid gerät in eine ausweglose Situation in Havlitscheks Villa, aus der sie nur ein Glücksumstand, ihr gutes Gedächtnis und natürlich Strobel befreien können.